Schokoladen-Kokos-Cheesecake

Den klassischen New York Cheesecake lieben wir ja sehr und ich habe auch schon viele Varianten davon gebacken, z.B. New York Cheesecake Muffins oder auch einen Mango Cheesecake. Heute dann mal etwas neues und zwar den Schokoladen-Kokos-Cheesecake!

Zutaten für den Teig

200 g Mehl

100 g Puderzucker

2 EL Kakaopulver

1 Prise Salz

3 Eier

150 g Butter

Zutaten für die Füllung

75 g Butter

100 g Puderzucker

500 g Quark

3 Eier

300 ml Kokosmilch (von einer Dose mit 400 ml Inhalt)

100 g Kokosraspeln + 2 EL Speisestärke + 1 EL Mehl

Topping

100 ml Kokosmilch

100 g Zartbitterschokolade

Kokosstreusel nach Bedarf

 

Zubereitung

Teig anfertigen: Mehl, Puderzucker, Kakaopulver und Salz in einer Rührschüssel gut vermischen und die Eier, sowie die Butter nach und nach hinzugeben und zu einem zähen, etwas klebrigen Teig verkneten. Diesen dann in Frischhaltefolie einwickeln und gute zwei Stunden ins Gefrierfach legen.

Füllung: Butter und Puderzucker cremig rühren und dann den Quark, die Eier und 300 ml Kokosmilch nach und nach hinzufügen. Speisestärke und 1 EL Mehl mit den Kokosraspeln mischen und unter die Masse rühren.

Den Teig aus dem Gefrierfach holen und halbieren. Eine Hälfe in die Springform drücken, Quarkcreme-Füllung darauf geben und den restlichen Teig – wie Streusel – darauf verteilen.

Tipp: Da der Teig sehr klebrig wird sobald er antaut, kann man den noch tiefgefrorenen Teigklumpen auch mit Hilfe einer Gemüsereibe verkleinern und verarbeiten.

Im Backofen bei 160 Grad Umluft etwa 50 Minuten auf einer der untersten Schienen backen.

Topping: Klein gehackte Schokolade zusammen mit 100 ml Kokosmilch in einem kleinen Topf erhitzen, bis sich die Schokolade aufgelöst hat. Vor dem Servieren den Kuchen mit der Sauce beträufeln und ein bisschen Kokosraspel darüber streuen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.