Himbeer-Quark-Kuchen

Ein frischer und fruchtiger Kuchen, passend zum Frühlings-Kaffee. :)

Zutaten für den Teig

200 g Mehl

60 g Zucker

1 Ei

1 Prise Salz

1 TL kaltes Wasser

Zutaten für die Füllung

1 x Puddingpulver (Vanille) + 300 ml Milch + 60 g Zucker

1 Ei

500 g Quark

1 Päckchen Vanillezucker

300 – 400 g Himbeeren oder andere Beeren (bei TK Früchten diese etwas antauen lassen) / oder alternativ 300 g klein geschnittenen frischen Rhabarber

 

Zubereitung

Aus den Zutaten für den Teig einen Mürbteig herstellen und diesen in eine Springforn drücken und einen etwa 4 cm Teigrand formen. Danach 30 Minuten kühl stellen.

Pudding nach Packungsanleitung kochen, dazu 300 ml Milch und 60 g Zucker verwenden und den fertigen Pudding auskühlen lassen.

Die Springform aus dem Kühlschrank holen und mit einer Gabel den Boden einstechen. Bei ca. 160 Grad Umluft 15 Min. vorbacken.

Den abgekühlten Pudding mit dem Ei und dem Quark gut verrühren. Die Masse in der Springform auf den Teig verteilen und die Himbeeren darauf geben. Die Früchte etwas einarbeiten und ggf. alles noch einmal mit einem Teigschaber glattziehen.

Im Ofen bei 160 Umluft etwa 60 Minuten backen lassen und anschließend auf einem Gitter auskühlen. Über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen und am kommenden Tag, mit etwas Puderzucker bestäubt, servieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.