Osterlamm

Für ein Osterlamm aus der klassischen 900ml Backform.

Zutaten

80 g weiche Butter

100 g Zucker

1 Päckchen Vanillezucker

2 Eier

130 g Mehl

1 TL Backpulver

1 Prise Salz

Puderzucker, Kokosraspel

 

Zubereitung

Die Backform mit Butter einfetten und mit Mehl ausstäuben.

Die Butter in einer Schüssel schaumig schlagen, nach und nach Zucker, Vanillezucker und die Eier hinzufügen. Mehl mit Backpulver und der Prise Salz vermischen und esslöffelweise unter die Teigmasse rühren.

Den Teig in die Form füllen und glattstreichen. Im Ofen bei 180 Grad Umluft etwa 40 Minuten backen. (Stäbchenprobe machen und ggf. mit Alufolie abgedeckt noch weitere Minuten im Ofen lassen.

Das Lämmchen in der Form komplett auskühlen lassen. Ist der Boden über die Backform hinaus gequollen beim Backen, einfach an der Form entlang den überschüssigen Teig abschneiden, damit das Lämmchen später einen besseren Halt hat.

Ist das Lämmchen aus der Form genommen und auf einen Servierteller drapiert, kann man es mit ein bisschen Puderzucker bestäuben.

Alternativ: Puderzucker mit Wasser oder ein wenig Zitrone anrühren und auf das Lämmchen auftragen und zum Schluss mit Kokosraspeln bestreuen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert