Kürbis-Zimtschnecken

Diese Kürbis-Zimtschnecken sind der Hammer und gehören ab jetzt zu meinen Lieblings-Leckereien im Herbst! :)

Tipp: Alle Zutaten sollten Zimmertemperatur haben, wenn sie verarbeiten werden.

 

Zutaten für 18 Stück (2 Bleche)

180 g Milch

50 g Zucker

1 Päckchen Trockenhefe*

200 g Kürbispürre (selbstgemacht: Hokkaido Kürbis halbieren, die Kerne entnehmen und mit der offenen Seite nach unten auf ein Backblech im Ofen bei 175 Grad Umluft ca. 30 Minuten weich werden lassen. Nach dem Abkühlen zermatschen, bzw. pürieren.)

60 g  Butter

1 Ei

500 g Mehl

2 EL Pumpkinspice Gewürz

1/2 TL Salz

Zutaten für die Füllung

140 g Zucker

1 gehäufter EL Zimt

50 g Butter

Zutaten für das Topping

100 g Puderzucker

Saft einer halben Zitrone

oder

120 g Frischkäse

1 EL Butter

3 EL Ahornsirup

1 Prise Salz

Zubereitung

Milch in einem kleinen Topf auf 40 Grad erwärmen. Erst den Zucker und dann die Hefe darin auflösen. Herd ausschalten. In einer großen Rührschüssel Kürbispürre, weiche Butter und das Ei verrühren und die Milch-Mischung hinzufügen. Mehl, Gewürz und Salz mischen, hinzugeben und mit dem Knethaken auf niedriger Stufe ein paar Minuten zu einem homogenen Teig verarbeiten. Ist der Teig zu fest, ein wenig Milch hinzugeben. Den Teig in der Rührschüssel mit einem Handtuch abdecken und an einem warmen, geschützten Ort eine Stunde aufgehen lassen.

Die Arbeitsfläche großzügig bemehlen und den Teig darauf ausrollen, so dass dieser fast die Größe des Backblechs erreicht. Zimt und Zucker (Zutaten der Füllung) vermischen. Die weiche Butter auf dem ausgerollten Teig gut verteilen und die Zuckermischung darüber verteilen, so dass der Teig vollständig bedeckt wird. Nun von der kürzesten Seite aus den Teig vollständig aufrollen und den Teigstrang danach in ca. 3 cm breite Scheiben schneiden.

Die Teigschnecken auf ein, bzw. zwei mit Backpapier belegte Backbleche legen, max. 9 pro Blech und nochmal 30 Minuten ruhen lassen.

Anschließend die Zimtschnecken bei 175 Grad Umluft etwa 20 Minuten im Ofen backen und abkühlen lassen. Eine der Topping Varianten wählen und entsprechend die Zutaten verrühren und auf den Zimtschnecken verteilen. (Hier wurde die Variante mit Puderzucker und Zitronensaft verwendet. Nächstes Mal probiere ich die Variante mit dem Frischkäse aus.)

Yummy!

*(Trockenhefe oder frische Hefe? Geht beides, hier kommt die Umrechnungshilfe: 1 Päckchen Trockenhefe = ein halber Hefewürfel)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert