Cheddar-Dip

Steht der Herbst vor der Tür, dann fängt die Football Saison wieder an. Einer der sich darüber sicher am meisten freut ist Ole, denn es ist nicht nur die Hochzeit des Footballs, sondern auch der kulinarischen Köstlichkeiten aus der Snackabteilung.

Wenn man Nachos zum Footballspiel knabbert, dann darf der Dip nicht fehlen und wenn man sich anschaut, was es im Supermarkt alles so zu kaufen gibt, dann kann man lieber selber zum Kochtopf greifen. Dieses Rezept ist super simpel und besteht nur aus wenigen Zutaten.

Zutaten

250 g Cheddar am Stück

1 Dose Kondensmilch (etwa 340 g)

eingelegte Jalapeños

1 EL Speisestärke

Paprikapulver

Zubereitung

Den Cheddar klein reiben. In einem kleinen Topf zusammen mit der Stärke den Käse nach und nach einschmelzen. Währenddessen die gewünschte Menge Jalapeños sehr klein schneiden.

Hat der Käse eine klebrige Konsistenz erreicht, gibt man die Kondensmilch und die Jalapeños hinzu. Bei mittlerer Hitze alles schön verrühren bis die Sauce feine Blasen schlägt.

Wenn man den Dip etwas dünnflüssiger haben möchte, dann den Topf jetzt vom Herd nehmen. Möchte man den Dip etwas dickflüssiger haben, dann noch ein paar Minuten weiter leicht köcheln lassen und dabei immer weiter rühren.

Die fertige Käsesauce in ein Schälchen füllen und mit ein paar Jalapeños dekoriert zusammen mit einer Schale Nachos servieren.

Tipp: Der Dip ist ein paar Tage im Kühlschrank haltbar. Am besten den nicht benötigten Rest aus dem Topf in Gläser mit Schraubdeckel abfüllen, auskühlen lassen und dann in den Kühlschrank stellen. Man kann die Sauce auch kurz in der Mikrowelle wieder erwärmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.