Cashew-Schoko-Kekse mit Fleur de Sel

Diese Kekse sind der Hammer! Sie gehen super einfach, sind Krümelmonster groß und schmecken dank des Fleur de Sel auf dem Keks auch sehr besonders! Statt Cashews kann man auch frisch geschälte Pistazien nehmen oder auch Cranberry’s ausprobieren.

Zutaten für 24 Stück (2 Bleche)

  • 100g ungesalzene kalte Butter
  • 200g brauner Zucker
  • 1 großes Ei
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 150 g Mehl
  • ½ TL Natron
  • ¼ TL Salz
  • 200g Zartbitter Schokodrops
  • 100g etwas grob gehackte Cashewnüsse
  • Fleur de Sel

Zubereitung

In einer großen Rührschüssel Butter und Zucker schaumig aufschlagen. Das Ei und Vanilleextrakt hinzugeben und die Masse gut eine Minute weiter aufschlagen.

Mehl, Natron und Salz in einer separaten Schüssel vermischen, dann nach und nach mit in die Rührschüssel geben und alles vorsichtig vermengen bis ein gleichmäßiger Teig entstanden ist.

Zum Schluss mit einem Teigschaber die Cashewnüsse und die Schokodrops unterheben.

Zwei Bleche mit Backpapier belegen und auf je ein Blech 12 Teigkugeln geben und zwischen diesen genug Platz lassen. Auf jede Kugel etwas Fleur de Sel verstreuen.

Im Backofen bei 150 Grad etwa 12 Minuten lang backen bis sie goldbraun sind.

Anschließend die Bleche aus dem Ofen nehmen und die Kekse auf dem Blech 5 Minuten auskühlen lassen, bevor sie zum vollständigen Abkühlen mit einem Pfannenwender auf ein Kuchengitter gelegt werden.

Das Original Rezept ist von hier und ich bin Jael dafür sehr dankbar. :)